Gemeinsam für die Entwicklung der einheimischen Wirtschaft

Die Projektentwicklung Stade GmbH & Co. KG beteiligt sich gemeinsam mit ihren Partnern Hansestadt Stade, Landkreis Stade, Dow Deutschland Anlagengesellschaft mbH und der EVB Eisenbahnen- und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH an dem Projekt stade-project 2021. Träger ist die Öffnet externen Link in neuem FensterSüderelbe AG. Ziel dieses Public-Private-Partnership-Modells ist ein modernes und ganzheitliches Standortmanagement. Die langfristige Sicherung und zielgerichtete sowie wachstumsorientierte Entwicklung des Industriestandortes Stade sind Kernpunkte des Engagements.

Das "stade-project 2021" verfolgt in erster Linie die Entwicklung eines ganzheitlichen Standortmanagements, welches den Aufbau von Strukturen zur Identifizierung, Betreuung und Ansiedlung von Partnern für den Industrie- und Gewerbestandort Stade-Nord verfolgt. Ein besonderer Augenmerk liegt auf der Errichtung eines Industrieparks (ChemCoastPark Stade), der zur räumlichen Integration u.a. von Dow-Partnern und Kunden unter gemeinsamer Nutzung von Infrastruktur und Serviceleistungen dient. Ein weiteres Ziel ist die Entwicklung eines Gewerbegebietes an der Verkehrsader Freiburger Straße / Obstmarschenweg. Darüber hinaus soll die Hafenhinterlandanbindung per Schiene verbessert und ausgebaut werden.

Betreut wird das "stade-project 2021" durch das Projektbüro in Stade. 

© Martin Elsen

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Marco Dibbern
Projekt- und Standortmanager

Hökerstraße 2
21682 Stade      

Telefon

+49 (0) 4141-401 146

Telefax

+49 (0) 4141-401 142

Mobil

+49 (0) 1520 89 82 029

dibbern(at)projektentwicklung-stade.de
www.projektentwicklung-stade.de